OMAS GEGEN RECHTS BERLIN  /  Deutschland-Bündnis

Wir werden am Mahnmal stehen – am 1.8.2021 – unterstützt uns!

Wir haben erfahren, dass etliche der angemeldeten Querdenker-Versammlungen für das Wochenende inzwischen verboten wurden, weil davon auszugehen ist, dass die Teilnehmer*innen sich nicht an die Infektionsschutzregeln halten würden.

Deshalb gab es auch bei uns viele Anfragen, ob wir unseren Aufruf zur die Kundgebung für Erinnerungskultur am 1.8.21 aufrechterhalten. Die Antwort ist einfach: Ja, natürlich!

Dafür gibt es mehrere Gründe. Zwei seien genannt: Wir haben erlebt, dass Querdenker sich an Verbote nicht halten! Wir wissen, dass sie Gerichte bemühen werden – aber nicht, wie diese entscheiden. Wir leben in einer Demokratie.

Wir haben heute unser Hygienekonzept an die Versammlungsbehörde gesendet. Darin heißt es:

„Wir können davon ausgehen, dass unsere Teilnehmer*innen selbst auf Vieles achten, da sie zum Teil zur Risikogruppe gehören und solidarisches Verhalten in der Corona-Pandemie auch ihrem politischen Selbstverständnis entspricht.“

Das ist der Unterschied.

Wir müssen befürchten, dass Querdenker*innen und ihr „Gepäck“- rechtsradikale YouTuber*innen usw. Berlin unsicher machen werden, im wahrsten Sinne des Wortes. Deshalb bleiben wir bei unserem Aufruf und freuen uns über Eure Unterstützung.

Aufruf zum Download (Rechtsklick und „Speichern unter“): Aufruf Kundgebung Erinnerungskultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.