Leitlinien

OMAS GEGEN RECHTS BERLIN

Leitlinien für die Zusammenarbeit der Gruppe

Präambel

OMAS GEGEN RECHTS BERLIN versteht sich als eine eigenständige, basisdemokratische Initiative, die sich gemeinsamen Werten und Zielen verpflichtet fühlt.

OMAS GEGEN RECHTS BERLIN sehen den Austausch mit anderen OMAS GEGEN RECHTS-Gruppen als Bereicherung. Inzwischen hat sich bundesweit ein Bündnis gebildet, dem wir angehören. Der Austausch stärkt die Bewegung.

Verständnis und Respekt füreinander sind Grundlage im Umgang der Gruppen miteinander.

 

Unsere Treffen

Das Plenum

Das Plenum dient der Informationsweitergabe, der Planung von Aktivitäten, der Entscheidungsfindung und dem inhaltlichen Austausch.

Das Plenum wird von mehreren OMAS vorbereitet. Sie legen den Inhalt und die zeitliche Struktur fest. Zwei OMAS leiten das Plenum.

Die Arbeitsgruppen werden im Plenum gebildet oder vorgestellt. Für jede Arbeitsgruppe stellt sich mindestens eine OMA als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Fortbildungen werden auf dem Plenum beschlossen.

Anträge, die abgestimmt werden sollen, werden von den Antragstellerinnen 10 Tage vor dem Plenumstermin der Vorbereitungsgruppe zur Kenntnis gegeben. Diese leitet die Anträge und Themenvorschläge vor dem Plenum an alle OMAS weiter.

Für Entscheidungen, die abgestimmt werden sollen, gilt eine einfache Mehrheit, eine Zweidrittelmehrheit, oder eine im Konsensverfahren herbeigeführte Entscheidung. Das Plenum legt fest, welche der drei Möglichkeiten der Entscheidungsfindung für welche Entscheidung passend ist.

An dem Plenum können nur Frauen teilnehmen. Alle am Plenum teilnehmenden OMAS sind stimmberechtigt.

Von jedem Plenum wird ein Ergebnisprotokoll geführt.

Tafelrunde

Die Tafelrunde bietet Freiraum, um uns ohne feste Tagesordnung und ohne Zeitdruck besser kennen zu lernen, um frei zu diskutieren und neue Ideen für unsere Arbeit zu entwickeln.

Jour Fixe

Der Jour Fixe ist erste Kontaktmöglichkeit für Interessentinnen. Hier besteht die zwanglose Möglichkeit, mit uns ins Gespräch zu kommen und unsere Arbeit näher kennen zu lernen.

Alle Treffen finden in der Regel einmal monatlich statt.

 

Strukturgruppen

Öffentlichkeitsarbeit

Für die Öffentlichkeitsarbeit wird eine AG im Plenum gebildet. Die AG ist Ansprechpartnerin, Kontaktstelle für Anfragen, sie organisiert Interviews, Vorträge usw.

Homepage

OMAS GEGEN RECHTS BERLIN haben eine Homepage. Ein interner Bereich ist in Arbeit. Die Homepage wird von einem Redaktionsteam betreut.

Facebook und Twitter

Im Interesse von Informationsaustausch und Vernetzung müssen OMAS GEGEN RECHTS BERLIN am Austausch innerhalb der sozialen Medien teilnehmen, obwohl unsere Präsenz dort von einigen OMAS kritisch gesehen wird.

Unsere Facebook-Seite sowie unser Twitter-Account werden von mindestens einem Mitglied des Homepage-Redaktionsteams betreut.

Die Teilnahme an unserer Facebook-Gruppe unterliegt Kriterien. Wem wir folgen, entscheidet die AG-Öffentlichkeitsarbeit.

E-Mail-Verteiler

Für die Kommunikation zwischen den persönlichen Treffen gibt es einen gesicherten E-Mail-Verteiler.

Finanzen

OMAS GEGEN RECHTS BERLIN finanzieren sich über private Spenden. Die Verwaltung der Gelder übernimmt eine AG Finanzen. Private Spenden dürfen nicht zweckgebunden sein.

Die Verwendung der Gelder wird im Plenum beschlossen. Über einmal beschlossene, wiederkehrende Ausgaben entscheidet die AG Finanzen selbst.

Zu diesem Thema gibt es einen ausführlicheren Plenumsbeschluss.

 

Organisationsprinzip

Für alle Aufgaben gilt das Rotationsprinzip. Das Zeitintervall der Rotation wird besprochen. Da nie alle OMAS gleichzeitig wechseln, können Arbeitsinhalte und wichtige Erfahrungen weitergegeben werden.

Für die inhaltliche Arbeit gibt es dauerhafte und temporäre Arbeitsgruppen. Jede OMA kann in einer AG oder mehreren AGs mitarbeiten. Sie kann auch neue AGs gründen.

Die Arbeitsgruppen stellen sich auf der Homepage vor.

Wesentliche Termine werden auf der Homepage veröffentlicht.

 Stand: Februar 2020